Familien mit Hund

Veröffentlicht am

Familien mit Kind und Hund liegt mir am Herzen!

Ein Haustier bringt nicht nur Aufruhr, sondern auch großes Glück in jedes Zuhause. Für eine Familie mit einem Kind mit besonderen Bedürfnissen kann ein geliebter pelziger Freund sogar noch mehr sein. Ob Sie sich für eine Katze, einen Hund oder ein anderes Tier entscheiden, ein Haustier in der Familie wird Ihrem besonderen Kind helfen, ruhiger zu werden und viele Fähigkeiten zu erlernen.

Haustiere helfen Kindern, die Schwierigkeiten haben, Kontakt zu Gleichaltrigen aufzunehmen, was dazu führen kann, dass sie sich einsam und sozial isoliert fühlen. Ein Kind kann mit seinem Haustier jederzeit und über alles reden.

Es lässt sich nicht leugnen, dass wir in stressigen Zeiten leben, und Kinder mit besonderen Bedürfnissen empfinden diese Angst oft auf einer anderen Ebene. Das ruhige Verhalten und die bedingungslose Liebe von Hunden können bei Kindern zu einer messbaren Reduzierung des Stress- und Cortisolspiegels führen.
 
Einem Kind mit besonderen Bedürfnissen ein Haustier zu schenken, ist eine der besten Ideen, die man machen kann. Tiere haben von Natur aus einen aufgeschlossenen Blick auf alle Lebewesen und sind zu tiefem Einfühlungsvermögen fähig, weshalb sie ideale Begleiter für Kinder mit besonderen Bedürfnissen sind.
 
Aktiv zu sein kann sowohl Stress abbauen als auch die Stimmung verbessern. Haustiere regen Kinder dazu an, sich körperlich zu betätigen und Zeit im Freien zu verbringen, was sich positiv auf einen gesunden Lebensstil auswirkt. Untersuchungen haben gezeigt, dass Haustiere das Sozialverhalten von Kindern mit Autismus verbessern.
 
Die Haustierbetreuung kann einem Kind mit besonderen Bedürfnissen dabei helfen, seinen eigenen Zeitplan zu erstellen, einschließlich der Zeit zum Füttern oder Baden und sogar Zeit zum gemeinsamen Spielen und Spaß haben. Durch diese tägliche Routine werden gute Gewohnheiten und Fähigkeiten entwickelt, etwa Pläne zu schmieden, sich dann darauf zu konzentrieren und daran festzuhalten.