großes Thema

Veröffentlicht am

Ich mag Menschen, die niemanden klein machen, um sich groß zu fühlen.

Heute mal ein ganz anderes Thema…..

In meine Tiere stecke ich mein ganzes Herzblut – meine Liebe und Fürsorge und das mit einer ganzen Portion Sachverstand. Meine Hunde sind nicht geschoren haben kein Filz – im Gegenteil sie sind alle kerngesund – topfit – haben gepflegtes langes Fell.

Wenn man ein züchtet – egal ob Hobby – Erwerbsmäßig oder mit mehrere Hunde zusammen lebt, es hat alles seine Vor und Nachteile. Es ist auch nicht immer alles so rosig wie manche glauben mögen. Ich persönlich werde immer für das jeweilige Tier handeln und nicht für mein eigenen Egoismus und ein Tier leidet weil ich zu stolz bin dem Tier ein schönes Leben zu bieten.

Wir alle wollen, dass es unsere Tiere gut haben und ihnen es gut geht. Ersthundebesitzer die oft unsicher sind oder Fragen haben, suchen meistens ihre Antworten im Netz. Lange gesucht und doch gefunden, werden diese ahnungslosen Menschen die nur Hilfe gesucht haben massiv & verbal nieder gemacht, dass diese Menschen jegliche Selbstsicherheit auf einen Schlag verloren haben. Ich habe vor Menschen Respekt die sich Hilfe suchen denn sie wollen etwas verändern.

Hier sei gesagt – ihr Lieben, man muss Fehler machen um daraus zu lernen!

Egal wo man hinhört oder liest, es wird bis zum geht nicht mehr gehetzt. Ganz egal ob an dem gehetzte etwas dran ist oder nicht.

Ich selbst habe auch schon Hunde abgeben müssen nicht gewollt sondern müssen. Warum? – ich kann kein Hund im Rudel lassen, der das ganze Rudel aufmischt und sich mit den restlichen Vierbeiner anlegt. Klar hätte ich diese trennen können. Aber mal ehrlich, was ist das für ein Hundeleben wenn dieser ständig irgendwo alleine sein muss? Dann gönne ich dem Rudel doch die Ruhe und den besagten Hund ein schönes und ausgelassenes Leben bei lieben Menschen. Oder ein Hund der bekannterweise genetisch bedingte Krankheit vom Züchter zum weiterzüchten verkauft wurde (sowas ist kein schöner Zug und macht man nicht). Damit hätte man wieder kranke Tiere in die Welt gesetzt.

Auch hier sei gesagt – wenn ein Rudelmitglied sich nicht anpassen kann und nur für Ärger sorgt, der würde vom Rudel verband werden und freiwillig das Rudel verlassen (das ist die Natur und nicht aus Menschenhand fehlentschieden).  

Hier kann sich kein Züchter und kein  Mehrhundehalter von freisprechen. Wer das behauptet, der lügt sich und andere Menschen in die Tasche.

Ganz egal ob Züchter – Arbeitskollegen – Mitschüler oder Nachbarn. Lasst solche Menschen mit ihrer Meinung stehen – nimmt euch nichts von irgendeiner Hetze gegen euch an. Denn das hat nicht mit euch zu tun, ihr habt nichts falsch gemacht und diese Person kennen euch vielleicht noch nicht mal.

Herablassendes Verhalten haben Menschen mit Minderwertigkeitsgefühl – Das klingt vielleicht paradox, aber häufig fühlen sich diese hetzenden Menschen minderwertig und durch ihr Verhalten gegenüber anderen Menschen –  fühlen sie sich besser.

Sie leiden an mangelnde Selbstsicherheit – Hetzer fühlen sich stärker, wenn sie auf andere Menschen Macht ausüben können – in welcher Form auch immer. Wenn eine hetzende Person in ihrem Umfeld Erniedrigung und Kränkungen erfährt, dann hat sie das Bedürfnis, selbst über eine andere Person zu hetzen – quasi so wie mir geschehen, soll es auch dir ergehen.

Neid ein großes Thema – Neid kennt jeder von uns. Aber aus dem Neid heraus den Erfolg, Besitz oder die Fähigkeit von anderen klein reden, abwerten und dadurch bewusst schmälern, geht schon einen Schritt weiter.

Unzufriedenheit auch ein großes Thema – Bin ich unzufrieden überdecke ich meine Unzufriedenheit damit, dass ich über andere Menschen hetze. Damit niemand sieht oder merkt wie unzufrieden ich bin. Hetzer erwarten/erhoffen sich eine kleinlaute, ehrfürchtige Reaktion und keinen Widerstand. Mit einem selbstsicheren und selbstbewussten Gegenüber können sie weniger umgehen.

Menschen hetzen über andere, um sich selbst besser zu fühlen. Sie machen andere klein, um sich groß zu fühlen.

Fazit & lasst euch gesagt sein – Es gibt eine Menge Menschen, die viel Zeit ihres Lebens mit Lästern & Hetzen verbringen. Sie reden gerne und ausführlich über die Schattenseiten anderer Menschen sie übertreiben ihre erfundenen Geschichten, wo sie nur können und sie merken es nicht mal. Hetzer investieren Energie, Aufmerksamkeit in Negativität. Deshalb werden diese Menschen auch niemals erfolgreich sein.

Jeder Tierhalter – Schüler – Nachbar – Arbeitskollegen nicht zu vergessen Menschen mit Handicaps.

Lasst die Hetzer links liegen – verschwendet nicht eure kostbare Zeit nicht mit Gedanken oder Aussagen wieso über euch gehetzt wird. Lasst euch nicht unterbuttern hey, die stehen absolut unter euer Niveau die haben nichts bessere zu tun!

Sei ein Futurist. Sprich über Visionen, Events, Ereignisse und plane mit Deinen Freunden und Bekannten all die interessanten Dinge, die Ihr noch gerne machen möchtet.

 

Danke fürs lesen!